Der Liebling der Berliner: der Liepnitzsee

Blick auf den Liepnitzsee, Foto: © Andreas Hermsdorf / PIXELIO

Der Liepnitzsee liegt ca. acht Kilometer vom Norden Berlins entfernt. Der glasklare See bei Wandlitz ist nach der Wende zum Lieblingsausflugsziel vieler Großstädter geworden. Zu Recht: Er gehört nach den aktuellen Messungen des Gesundheitsamtes Barnim zu den saubersten Seen in Brandenburg und kann mit einer ausgezeichneten Wasserqualität aufwarten.

Außerdem bietet er viel Natur, eine idyllischen Lage und Ruhe vor Verkehr und Stadtgeräuschen. Das hat sich in den letzten Jahren unter den Erholungssuchenden herumgesprochen, das Strandbad ist vor allem an Sommerwochenenden oft restlos überfüllt. Aber wer sucht und ein paar Meter weiter laufen kann, findet oft noch ein ruhigeres Plätzchen. Mitten im See liegt die Insel "Großer Werder", die nur mit einer Fähre erreichbar ist. Hier finden sich weitere schöne Badestellen. Wer mag, kann hier mit dem Zelt übernachten.

Anreise: Mit der S-Bahn oder dem Regionalexpress bis Wandlitz oder Bernau und dann per Bus bis zur Waldsiedlung Bernau oder mit der Heidekrautbahn bis Wandlitzsee. Von dort ca. 15 Minuten Fußweg.

Mehr Informationen



Suche